Mitwirkende

Tage der offenen Türen

Teilnehmende Food- & Getränke-Stände

Tage der offenen Türen

Teilnehmende Food- & Getränke-Stände

Bäckerei Motzer, Gonten: Ist ein Familienbetrieb und wird in 3. Generation geführt. Mit viel Freude stellen sie, wenn immer möglich mit einheimischen Rohstoffen, ein umfangreiches Brotsortiment sowie verschiedene süsse und salzige Gebäcke, Torten, Patisserie und Appenzeller-Spezialitäten her. motzer.ch

Caffémobil Emma & Paul, Bern:
Das Caffémobil Emma & Paul bringt Italianità auf die Strassen und Gassen, ob mit einem wunderbar cremigen Cappuccino, einem rassigen Espresso, hausgemachtem Dolci oder frischgepresstem Saft. Emma ist die charmante Ape von 1966, Paul die nimmermüde Faema E61 Kaffeemaschine und Tele, der sympathische Barista aus Bern. caffemobil.ch

Gelati Donati, Altstätten: Gelati Donati steht für aussergewöhnliches Gelato Artigianale, von eigenwillig interpretierten Klassikern wie Stracciatella, Caramel und Himbeer bis zu aussergewöhnlichen Gusti wie Schoko-Chili oder Rheintaler Ribelmais. Hergestellt werden die Köstlichkeiten von der einköpfigen Chaostruppe unter der Leitung von Claudio Donati in der Lüchinger Manufaktur auf traditionelle italienische Art mit natürlichen, regionalen Zutaten. facebook/gelatidonati

Geschmacksträger, St.Gallen: Ihr BBQ-Angebot im Food Truck ist bereits legendär - zart und saftig, rauchig und unwiderstehlich im Geschmack. Raffiniert und überraschend kombiniert. Und immer selbstgemacht. Seit 2017 haben sie mit dem Geschmackslokal an der Brühlgasse in St.Gallen zudem ein Lokal eröffnet. 2018 wurden sie beim "Best of Swiss Gastro" in der Kategorie "On the Move" mit dem 2. Platz ausgezeichnet. geschmackstraeger.ch

Café G'nuss: Seit Jahren setzt G'nuss mit feiner Patisserie, Sandwiches, Glaces und Schokolade-Kreationen kulinarische Akzente. Als leidenschaftlicher Patissier legt Stefan Bischof Wert auf weniger Fett und Zucker, dafür auf mehr Geschmack und Leichtigkeit. Das Resultat sind überraschend fruchtige Kreationen oder süsse Kleinkunstwerke aus bester Qualität. Stefan lernte sein Handwerk in Spanien bei Jordi Bordas. Das Café führt er zusammen mit seiner Frau Claudia. gnuss.info

Happypizza: Nach Jahren der Reiselust und zurück in der Ostschweiz baute Efa Guggenbühl nach traditioneller Art einen mobilen Lehmofen, in dem sie mit Feuer feinste Pizzas und andere Leckereien aus Schweizer Bio Urdinkelmehl bäckt. Seit 2016 ist die selbständige Pizzaiola mit ihrem Team und dem mobilen Ofen an vielen Festen, Hochzeiten, kleinen und grossen Veranstaltungen anzutreffen. Alles wird frisch und von Hand zubereitet. happypizza.ch

Nil Imbiss, St.Gallen: Die Falafel von Hamdy Ismail sind stattbekannt. Sämtliche Zutaten und die köstlichen, auserlesenen Saucen werden frisch zubereitet. Seine selbstgemachten Gemüsechips sind ein Gedicht und krönen jeden Falafel. Seit 2014 hat der sympathische und seit vielen Jahren in der Schweiz lebende Ägypter seinen Take-Away-Stand in der Rondelle am St. Galler Markplatz. facebook/nilimbiss

Agathes Chäsflade: Agathe Nisple ist für ihre Arbeit als Kuratorin, breit vernetzter Kulturvermittlerin oder Beraterin für Kunst und Architektur bestens bekannt - aber auch für ihre vielseitigen Kochkünste, sei es bei den legendären Tavolatas bei ihr zuhause oder für die Appenzeller Kabarett-Tage. Zu den beliebtesten Rezepten gehört ihr 'Chäsfladen'! So freut es uns, dass die Verwaltungsrätin fürs Goba Festival die Kochschürze umbindet und uns mit ihrem Chäsfladen beliefert. nisple.com

Quöllbisch: Der urchige Bierlieferant der Brauerei Locher wird seit ein paar Jahren von Beni Gmünder mit seinem Oldtimer Feuerwehrauto gelebt. Das eigens restaurierte Löschfahrzeug löscht heute den Durst der Gäste mit schmackhaftem Appenzeller Bier. Es verkörpert Nostalgie, Qualität und Passion.

Rheintal Catering: Das Rheintal Catering bietet für jeden Gaumen etwas feines. Sei es für eine kleine Familienfeier oder doch für einen schönen Firmenanlass. Keine Feier ist wie die andere. Die Speisenwahl wird ganz individuell auf jedes Fest abgestimmt. Ob ein Gourmetmenü oder ein saftiger Wasserbüffel Burger aus dem Food Truck, letzteren dürfen wir bei uns am Goba Festival probieren. rheintal-catering.ch

Wetter Metzg: Die Wetter Metzg in Appenzell gehört nicht nur zu den ersten Adressen rund um Fleischspezialitäten, sondern organisiert auch Caterings. Mit viel Ideenlust und Innovation kreieren sie ihre Spezialitäten. Auch auf ihrem Grill am Goba Festival werden ihre einzigartigen und leckeren Spezialitäten zu finden sein. metzg.ch

Tage der offenen Türen

Musik- und Kinderprogramm, Andere

Tage der offenen Türen

Musik- und Kinderprogramm, Andere

Auftritte am Samstag, 4. Mai

Goran Kovacevic ist ein Virtuose auf dem Akkordeon und Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe. Von Kindsbeinen an ist er ins Akkordeon verliebt, weil es lebendig ist wie "ein kleines Orchester". Musikalisch fühlt sich der Ausnahmetalent in verschiedenen Stilen zu Hause: er liebt traditionelle Folklore ebenso wie Klassik, World Music oder Jazz. Als gefragter Solist- und Kammermusiker präsentiert er sich in verschiedenen Orchestern und Formationen. Goran spielt am 4. Mai um 11 und um 14 Uhr. goran-kovacevic.com

Lido Boys sind vier ausgemusterte Rettungsschwimmer, die ihre melancholisch wolkenlosen Canzoni überall dort spielen, wo Liebeserklärungen noch von Hand gesungen werden. Mit ordentlich Patina, tätowierten Herzen und viel Erfahrung überzeugen die Lido Boys in der WG-Küche, im kleinen Saal, auf vielen Bühnen oder in der Strandbar. Die aus St.Gallen stammenden Lido Boys sind: Häne Ruppaner (Gio-Gio, Voce, Mini Batteria), Willi Häne (Gelmo, Fisarmonica), Fabio Pasqualini (Pasquale 'il fabuloso', Contrabasso), Guido Schmid (El Delgado, Guitarra semi electrica). Die Lido Boys spielen am 4. Mai um 12.30 und um 15 Uhr. lidoboys.ch

Auftritte am Sonntag, 5.Mai

Mentigchörli wirkt unter der Leitung von Hanspeter Masina und ist ein bunter Kreis singfreudiger Menschen ganz unterschiedlichen Alters. Ein Singen ohne Vereinsbindung, zur Entspannung und zum Spass, querbeet durch alle Sparten des vokalen Musizierens. Da herrscht ein leidenschaftlicher Virus, der schon so manche notorischen Nichtsinger*innen zum Singen brachte. Auftritt am Sonntag, 5. Mai, 11 Uhr.

Stegreifgruppe der Bürgermusik Gonten besteht aus Musikanten der Bürgermusik Gonten. Gespielt werden Rugguusseli, Schottisch, Polka, Mazurka und Walzer aus früherer Zeit, aber auch neue Kompositionen gehören zum Repertoire. Seit etwa 1950 werden Appenzeller Tanzmusikstücke und Rugguusseli auch von Blasmusikformationen gespielt. Die Stücke sind nicht ausgeschrieben, darum wird die Spielpraxis "Stegräfle" genannt. Der echte "Stegräf" zeigt sich darin, dass nur die Melodie vorgegeben ist, alle Begleitstimmen werden nach Gehör und Gefühl gespielt. Auftritt am Sonntag, 5. Mai, 14 Uhr. stegreifgruppegonten.com

Kinderprogramm

Clown Mili ist Mirta Ammann. Als gelernte Kleinkindererzieherin arbeitete sie u.a. in Tagesstätten, Hotelkindergärten, öffentlichen und heilpädagogischen Kindergärten. Sie bildete sich zur heilpädagogischen Rhythmiklehrerin weiter, besuchte die Clownschule in Bern, die Clownpädagogikfortbildung bei Sigi Karnath sowie die Fortbildung zum Tutto Clown (Clownerie für Heime und Spital). Heute lebt und arbeitet sie als Rhythmiklehrerin, Liedermacherin und Clownin. Zusammen mit ihrem Team leitet sie an den Tagen der offenen Türen am 4. und 5. Mai 2019 den Kinderplausch und wird um 15 Uhr mit ihrer Bande ein Kinderkonzert geben. clownmili.ch

Andere

Bücherladen Appenzell: Der Bücherladen von Carol Forster ist aus Appenzell nicht mehr wegzudenken und hat sich zu einem Treffpunkt für Literatur- und Bücherbegeisterte entwickelt. In heimeliger Atmosphäre ist ausgiebiges Stöbern im auserlesenen, aber breiten Sortiment erlaubt. Um in Ruhe in die Welt der Bücher einzutauchen, kann man sich abends im Laden einschliessen lassen. Achtung, ist auf Monate ausgebucht. Der Bücherladen ist am Goba Festival mit einem Bücherstand anwesend. buecherladen-appenzell.ch

Tagesprogramm

Tagesprogramm

Kulinarik

Pfefferbeere Bühler: Die Eventagentur unter der Leitung von Gallus Knechtle kreiert sogenannte Foodstories, einzigartige kulinarische Erlebnisse. Dafür verbindet das junge Team Geschichten, Design und Kulinarik mit einer Prise Interaktion und liebt das Spiel mit Erwartungen und Vorstellungen der Gäste. Sie betreiben zudem die Loki, einen umgebauten Zugwagen in Wasserauen, die Wilde Möhre im temporären Lattichquartier in St.Gallen und haben seit Frühjahr 2019 die Gastronomie des Berggasthauses Aescher übernommen. Für das Goba Festival wirken sie in der Festival-Organisation mit, sind verantwortlich für die salzigen Speisen des Flauder Cafés und inszenieren die Galadinners für die Kunden. pfefferbeere.ch

Yoga

Ishtar Dobler, TriYoga Flows Appenzell: TriYoga® ist ein fliessender Yogastil bei dem Körper, Atem und Geist miteinander durch fliessende Yoga-Bewegungen verbunden werden. Durch den systematischen und harmonischen Aufbau der TriYoga®-Bewegungsabläufe wird schonend Kraft und Beweglichkeit entwickelt und in den verschiedenen Levels gesteigert. Seit 2013 unterrichtet Ishtar Dobler diesen Yogastil für Erwachsene, Schwangere, Kinder und Jugendliche in der Ostschweiz. Ishtar wird am Goba Festival täglich vom 6. bis 10. Mai 2019 über den Mittag Yoga unterrichten. triyogaflows.ch

Gedanken-Spaziergänge

Gabriela Manser übernahm 1999 in dritter Generation die Goba AG, Mineralquelle und Manufaktur. Die gelernte Pädagogin wandelte die Goba in den letzten 20 Jahren mit vielen innovativen Ideen, Authentizität und einem guten Team zu einem strahlenden Kleinod, dessen Leuchtkraft auch überregional wahrgenommen wird. Die klare Philosophie der Nachhaltigkeit verhilft diesem KMU sinnvoll zu wachsen und sich zu entwickeln. Heute beschäftigt die Goba rund 67 Mitarbeitende. Ihr Gedanken-Spaziergang in der Moorlandschaft, zusammen mit Flurin Rade, findet täglich vom 6. bis 10. Mai von 12:00 bis 12:45 Uhr statt. goba-welt.ch

Flurin Rade ist seit jungen Jahren vom Akkordeon begeistert und hat sich über drei Jahre bei Goran Kovacevic weitergebildet. Er mag traditionelle Folklore und World Music und fühlt sich auch in der Improvisation ganz zu Hause. Aktuell spielt er bei den Musikformationen Liberement, Placid, Marieel, Rondom und Les Chouettes und wirkte u.a. bei verschiedenen Produktionen der Tanztheatergruppe von Gisa Frank mit. Flurin begleitet Gabriela bei den täglichen Gedanken-Spaziergängen vom 6. bis 10. Mai 2019 über den Mittag.

Vortragende

Adrian Haag absolvierte seine Lehre als Lebensmitteltechnologe bei der Hügli AG und schloss 2002 die Höhere Fachprüfung für Lebensmitteltechnologen ab. Als Betriebsleiter arbeitete er für den Standort Bischofszell der Thurella AG, war anschliessend bei der Rauch Trading AG für die RedBull-Produktion am Standort Widnau verantwortlich und leitet seit Juni 2014 bei der Goba AG das Qualitätsmanagement. Im 2015 bildete er sich zum Wassersommelier aus und hat darin seine grosse Leidenschaft entdeckt. Sein Vortrag «Mineralwasser – Vielfalt, die man schmeckt» findet am Montag, 6. Mai 2019 statt – mit anschliessender Führung und Degustation von Mineralwassern. goba-welt.ch

Ludwig Hasler ist ein gefragter Denker und Autor, hält Reden und Vorträge, moderiert Tagungen und denkt über Neues nach. Nach seinem Studium der Physik und Philosophie verfolgte er zugleich akademische und journalistische Wege. Als Philosoph lehrte Hasler an den Universitäten Bern und Zürich. Als Journalist war er Mitglied der Chefredaktion zunächst beim St. Galler Tagblatt, dann bei der Zürcher Weltwoche. Seit 2001 ist Hasler als freier Publizist und Hochschuldozent tätig. Er gilt laut Die Zeit als "der wohl erfolgreichste Vortragsreisende der Schweiz". Sein Vortrag «Philosophische Überlegungen zu Wasser und Mensch» findet am Freitag, 10. Mai 2019 statt. ludwighasler.ch

Roland Inauen ist Landammann und Erziehungsdirektor des Kantons Appenzell Innerrhoden. Er studierte an der Universität Basel Volkskunde, Literaturwissenschaft und Soziologie und ist seit 1992 Leiter des Museums Appenzell. Von 1997 bis 2013 war er Kulturbeauftragter des Kantons Appenzell I. Rh. 2007 erfolgte die Wahl ins Kantonsgericht Appenzell I. Rh., das er bis 2013 präsidierte. 2013 wählte ihn die Landsgemeinde zum Landammann und Erziehungsdirektor des Kantons Appenzell I. Rh. (Halbamt). Sein Vortrag «Wasser-Sagen aus dem Alpstein» findet am Mittwoch, 8. Mai 2019 statt.

Reto Pfenninger, Oester Pfenninger Architekten: Das in Zürich stammende Architekturbüro beschäftigt sich in den verschiedensten Massstäben mit der Gestaltung des Lebensraumes: Städtebauliche Studien, Architekturwettbewerbe und Bauprojekte sind ihre zentralen Themenfelder. Sie wurden 2013 mit der Planung des Neu- und Erweiterungsbaus für die Goba im Gontenbad beauftragt, die im Herbst 2017 fertig erstellt wurden. Sein Vortrag «Das Naheliegende zelebrieren – Neu- und Erweiterungsbau Gontenbad und wie es dazu kam» findet am Dienstag, 7. Mai 2019 statt mit anschliessendem Rundgang. op-arch.ch

Barbara Vieregge leitet seit vier Jahren die Goba Manufaktur. Für diese Aufgabe und Verantwortung bringt sie einen reichen Strauss an Erfahrung aus der Lebensmittelwelt mit. Mit ihrem Wissen über den massgeblichen Einfluss der Qualität von Zutaten hat Barbara die Produktpalette der Manufaktur intensiv weiterentwickelt und eine Vielzahl an neuen Produkten lanciert. Sie hat bei namhaften Firmen gearbeitet u.a. bei Unilever (Knorr), Naturex, Jowa-Migros und ahu Andre Pectin (Shandong/China). Ihr Vortrag «Gobas Kräuterboden – vielfältig im Eisatz» findet am Donnerstag, 9. Mai 2019 statt. goba-welt.ch

Abendbar

Abendbar

Adrian Höhener, Restaurant Bären Hundwil
Seit 2013 führt Adrian den "Bären", ist Kenner der Region und deren Kultur und eindeutig ein Geniesser guter Tropfen und feiner Spesen. Als ausgebildeter Spirituosen-Sommelier berät er seine Gäste mit viel Fachwissen und Leidenschaft bei der Auswahl aus über 70 Sorten edler Tropfen. Zusammen mit den raffinierten Kreationen aus der Bärenküche von Eric Dufeu und Michi Schweizer wird ein Geschmackbouquet par excellence angeboten. Adrian ist am Montag, 6. Mai 2019 Barkeeper an der Abendbar. restaurantbaeren.ch

André Frey, Hotel Hof Weissbad
Seit über zwanzig Jahren ist André Chef de Bar im bekannten Hotel Hof Weissbad und sorgt mit viel Charme und Klasse für eine angenehm entspannte Atmosphäre im Bar- und Lobbybereich. Die verschiedenen Titel, die ihm verliehen wurden - u.a. Bilanz-Barkeeper des Jahres 2015, seit Oktober 2011 als erster Schweizer "Master of Bartending, Wine and Spirits" - weist seine grosse Leidenschaft für edle Spirituosen aus. Ihm bei der Arbeit zuzusehen, ist eine wahre Freude: Konzentriert, elegant und mit einem exzellenten Auge fürs Detail kreiert er seine Drinks. André ist am Dienstag, 7. Mai 2019 an der Abendbar. hofweissbad.ch

Tamara Laich, Tamaras Caravan Bar
Hochzeit am See, Cocktail Party im eigenen Garten, Abschlussfeier auf dem Campus, Firmenapéro bei Feierabend, Geburtstagsfeier mitten im Wald... Der von Tamara umgebaute Wohnanhänger aus den 70er Jahren kommt voll ausgestattet an den Ort, wo ein Fest gefeiert werden möchte und sorgt für ein Ambiente der bezauberndsten Art. Die CaravanBar bietet einen Getränkeservice und mehr für bis zu 150 Gäste. Am Goba Festival erscheint Tamara für einmal ohne ihre CaravanBar und mixt in unserem eigenen Barwagen ihre köstlichen Drinks. Tamara ist am Mittwoch, 8. Mai 2019 an der Abendbar. tamarascaravanbar.strikingly.com

Ruedi Gamper, Süd Bar St.Gallen
Die Süd Bar, die Ruedi Gamper seit 2017 sein Eigen nennt, ist aus der St.Galler Barlandschaft nicht mehr wegzudenken. Seit September 2018 gehört nun auch ein "Südgarten", eine Gartenbeiz, zum Angebot, das rege genutzt wird. Abseits der Süd Bar schlägt sein Herz für den Extremsport und Rum. Egal ober sich mit dem Kajak die wildesten Bäche hinabstürzt oder selber Rum in Südamerika herstellt - eines liegt auf der Hand: entweder ganz oder gar nicht. Ruedi ist am Donnerstag, 9. Mai 2019 an der Abendbar. suedbar.ch

Astrid Dörig, Café & Bar Breite Altstätten
Die "Breite" bedeutet für Astrid nicht nur Arbeit, sondern vor allem Leben, Passion und Herzblut. Seit Oktober 2014 bietet die gelernte Grafikerin und ihr Team mit innovativen Ideen ein vielseitiges und abwechslungsreiches Angebot und schafft damit einen sympathischen Treffpunkt in Altstätten. Der Gin hat es Astrid besonders angetan und so erstaunt es nicht, dass auf der Karte über 30 Gin-Variationen zu finden sind. Die Gin-Bibel "Simsalagin" vereint alle Kreationen und entstand in Zusammenarbeit mit Emil Fotografie. Astrid ist am Freitag, 10. Mai 2019 an der Abendbar. bar-breite.ch

Lindy Hop Soirée

Lindy Hop Soirée

Sitterbugs St. Gallen: Lindy Hop erfährt in St. Gallen gerade einen Aufschwung. Dafür nicht unverantwortlich ist der Verein Sitterbugs, der seit 2013 Kurse verschiedener Niveaus anbietet und seit einiger Zeit beinahe wöchentlich Tanzabende durchführt. Die Tanzeinlagen ihrer Showgruppe sind legendär und haben schon viele Tanzfeste zum Glänzen gebracht. An ihren Tanzabenden wird Livemusik grossgeschrieben. So treten auch immer exzellente Bands auf, die mit ihrer Swing- und Jazzmusik den Ballsaal in Bewegung bringen. Seit 2018 organisieren sie zudem auch ein eigenes Lindy Hop Festival, das «Swing ohne Senf», welches letztes Jahr Tanzbegeisterte bis über die Grenzen hinaus angelockt hat. Am Goba Festival leiten Nina und Jonas von den Sitterbugs St.Gallen den Crash-Kurs an. sitterbugs.ch

Coniglio Connection: Wenn aus dem magischen Hut ein Ton nach dem andern erklingt, ein Rhythmus den nächsten gibt und bald Trompete, Posaune, Bass und Ukulele mitschwingen, dann hat Coniglio Connection ihr Publikum mit ihren goldigen Hits aus den 20er und 30er Jahren verzaubert. Die Rheintaler Band hat schon viele Tanzabende begleitet und am St.Galler Open Air 2018 aufgespielt. Sie sorgen dafür, dass auch auch am Lindy Hop Abend kein Tanzbein stillhält: Rico Fischbacher (Schlagzeug), Sophie Bright (Posaune), Alex Etter (Trompete), Christopher Fonda (Ukulele/Gesang) und Ralph Hufenus (Bassgeige/Kontrabass). coniglioconnection.ch

Musikfestival Viva con Agua

Musikfestival Viva con Agua

Viva con Agua Schweiz ist ein gemeinnütziger Verein, der sich dafür einsetzt, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Darum fördern wir Wasserprojekte im Ausland und sensibilisieren mittels kreativen Aktionen für das Thema Wasser in der Schweiz. Getreu dem Motto: Alle für Wasser – Wasser für Alle. Seit 2017 liefert Goba das exklusive Viva con Agua-Mineralwasser. Für das Goba Festival hat die Organisation nun ein hochkarätiges Musikprogramm aufgestellt. Die Ticketeinnahmen fliessen zu 100% in die Projekte von Viva con Agua. vivaconagua.ch

Familienprogramm

Bondaa: Wo Bondaa spielt, scheint die Sonne. Mit dem sommerlichen Mix aus Afrobeats, Reggae und Pop-Elementen versprüht Bondaa Lebensfreude und Tanzlaune - und dies auf Englisch, Französisch, Schweizerdeutsch und seiner kongolesischen Muttersprache Lingala. Mit zwei Alben und zwei EPs sammelte er sehr viele Erfahrungen. Bondaa teilte Studio und Bühne bereits mit schweizerischen Musikern wie Dodo, Phenomden, Famara und vielen mehr. bondaa.ch

Abendprogramm

Ayu macht ihr Ding. Mal soft, mal stürmisch liefert die Sängerin und Produzentin einen Mix aus zeitgenössischem Pop, Electronica aus verschiedenen Jahrzehnten und eingängigen R'n'B Klängen, in welchem rhythmische mit verträumten Vocals brechen und schliesslich auf futuristische Beats und auch mal verzerrte Gitarren treffen. 2018 veröffentlichte die in Hamburg lebende Schweizerin ihre Debutsingle "Kings & Queens" und machte nicht zuletzt als Eröffnungsact des letztjährigen Gurtenfestivals von sich reden. Die Debüt-EP ist gerade am Entstehen. thisisayumusic.tumblr.com

Dabu Fantastic sind 2019 wie frisch aus dem Ei gepellt: Kräftig entstaubter Sound, neue Lieblinglieder fürs Lieblingspublikum, möglicherweise besser getrimmte Bärte und Bierbäuche sowie eine Band, die nur eines will: Endlich wieder raus zum Spielen! Das machen sie an ausgewählten Festivals und zwei exklusiven Shows im Herbst im Plaza Zürich und in der Mühle Hunziken. Dabu Fantastic spielten in den letzten Jahren ausverkaufte Konzerte, nahmen Gold- und Platinschallplatten entgegen und hatten mit "Angelina" einen der grössten Schweizer Hits. Nun kommen sie zurück mit neuer Musik und der grössten Spielfreude ihres Lebens. dabufantastic.ch

Panda Lux ist eine vierköpfige Band aus Rorschach, die sich bereits auf dem Pausenhof der Schule zusammengefunden hat, denn Träumen verbindet. Gut zehn Jahre lang entdeckten sie zusammen die Musik, schrieben Songs und entwickelten ihren eigenen Stil weiter. Sie haben über hundert Konzerte - unter anderem als Vorband von Faber auf Deutschlandtournee - hinter sich und sind zum festen Bestandteil der Schweizer Musikszene geworden. Ihr Debutalbum "Versailles" wurde von der Presse hoch gelobt. Es besticht mit tanzbaren Melodien und kreativen Texten. Mit ihrer neuen EP "Zoo" ertasten sie die Welt der Synthesizer und mischen daraus mysteriösen Alternativ Pop. pandalux.ch

Afterparty

Mountain Appenzell, Hirschengasse 8, Appenzell
Freundschaft wird im Mountain grossgeschrieben. Jeder Gast ist herzlich willkommen und wird seit 2011 vom Gastgeber Diego Fässler und seinem Team mit grosser Herzlichkeit empfangen und bedient. In modernem Ambiente mit gediegener Musik, schmackhaften Cocktails und kleinen Spezialitäten des Hauses, kann man hier gemütliche Abende verbringen. An den Wochenenden wird im Mountain gefeiert. Von tanzbarer Musik aus der Konserve über Abende mit angesagten DJ's aus der Region. mountain-appenzell.ch